Verkehr
und Infrastruktur

Thilo Seipel Verkehr.png
  • Nicht nur auf die Schiene setzen: der Stadtbusverkehr als flexibles ÖPNV-Angebot muss erhalten und durch autonome Busse ergänzt werden. Insbesondere die Ortsteile Zeppelinheim und Gravenbruch müssen stärker an die Kernstadt herangebracht werden

 

  • Bessere Vernetzung der beiden Bahnhöfe in unserer Stadt

  • Pflege der Fahrradabstellanlagen in unserer Stadt – demolierte und fahruntüchtige Fahrräder, alte Schlösser und Unkraut fördern nicht gerade den Radverkehr

  • Kein Gegeneinander, sondern mehr Miteinander der einzelnen Verkehrsträger. Das Radverkehrskonzept muss weiterentwickelt werden, aber eine gezielte Verdrängung und Verhinderung des Pkw-Verkehrs, der gerade für nur eingeschränkt mobile Menschen bzw. all diejenigen, die nur mit dem Auto ihren Arbeitsplatz erreichen können, unverzichtbar ist, darf es nicht geben

  • Bei allen künftigen Straßenbaumaßnahmen muss mit Flüsterasphalt gearbeitet werden, um Lärm zu vermeiden.

  • Schaffung von befestigten Radanbindungen nach Gravenbruch und Zeppelinheim
     

  • Durchgangsverkehr aktiv um die Stadt herum leiten! Hierzu muss der Verkehr bevorrechtigt über die Siemensstraße/Rathenaustraße Richtung von und zur BAB 661 geleitet werden, aber auch der Bau einer Nord-Ost-Tangente als Verbindung zwischen Frankfurter Straße und Friedhofstraße muss vertieft geplant werden!